Velux Rollos und Springrollos ohne Spannung sind mit einfachem Trick wieder zu spannen

Nachdem Sie Ihr Dachrollo oder Springrollo sicherlich schnell mit ein paar Handgriffen montiert haben, kann ich Ihnen einen kleinen Tipp geben, wie Sie Spannung auf Ihr Rollo bekommen, wenn dieses die Spannkraft verloren haben sollte. Dieser kleine Trick funktioniert bei allen Rollos, die über einen Federmechanismus gespannt werden.

Wenn Sie zu wenig Federspannung auf dem Rollo haben, können Sie sich einfach mit einer Kuchengabel behelfen. Diese setzen Sie seitlich an den Rollostift und drehen im Uhrzeigersinn wieder neue Spannung auf die Feder. Achten Sie bitte darauf, dass die spitze Seite der Spindel beim Stoppen des Drehens nach oben zeigt. Dann arretiert die Federspannung und Sie können das Dachrollo wieder in die Rolloträger einhängen.

Sie sollten bitte darauf achten, dass Sie zunächst etwa sechs bis acht Umdrehungen auf die Feder geben, um dem Risiko des Überdrehens bzw. des Blockierens der Feder entgegenzuwirken. Nachdem Sie die Spannung auf die Feder gedreht haben und das Rollo wieder eingehängt haben, ziehen Sie es bitte herunter. Wenn zu wenig Spannung auf dem Rollo ist, lassen Sie es bitte mittig heruntergezogen, nehmen es wieder aus den Trägern heraus und wickeln es per Hand wieder auf. Nun sollte sicherlich die Federspannung ausreichend sein.

Sollten Sie zu viel Spannkraft auf dem Rollo haben, nehmen Sie es bitte im aufgewickeltem Zustand aus den Trägern und wickeln es per Hand bis zur Hälfte ab. Hängen Sie es nun bitte wieder ein. Jetzt sollte bereits merklich weniger Spannung auf dem Rollo sein. Wenn dieser Vorgang noch nicht ausreichend gewesen sein sollte, wiederholen Sie bitte diesen Schritt.

Übrigens: in unserem Rollo Shop können Sie hervorragend Rollos direkt online bestellen;-)

Ihr Rouven Rieper

17 Comments
  1. Hallo,

    ich hatte auch das Problem mit der Markise.
    Lässt sich einfach lösen:

    1. Halterung an der Seite mit dem runden Stift “aushebeln”, rollo aushängen.
    2. Die Seite mit der rechteckigen Seite vorsichtig abziehen (da ist die Feder dran)
    3. Bei mir war die Feder von der Riffelung am Stopfen gerutscht (einfach wieder “aufschrauben”
    4. Prüfen, wie die Markise laufen soll
    5. Die Feder etwas in der gewünschten Richtung vorspannen, dann halten und in Halterung einrasten (ist ein bisserl fummelig)
    6. Dann Rollo aufwickeln und einbauen…voila

  2. Hallo Argo,

    es ist wohl sehr wahrscheinlich, dass die Feder defekt ist. Ist das Rollo von Rollo Rieper? In diesem Fall bitte einfach eine Mail an info@rollo-rieper.de senden, am besten mit Foto, um welches Modell es sich handelt. Dann kann Dir direkt ein Angebot zur Reparatur gemacht bzw. Dir eine neue Feder zum Austausch zugesendet werden.

  3. Ich habe ein Verdunkelungsrollo von Velux für ein GGl 608 Fenster. Habe das Rollo demontiert und den Platikrahmen am rand abgemacht, dann kann ich das Rollo auch mit einer Kuchengabel spannen, aber auch ich bekomme es einfach nicht arretiert! Das heisst, sobald ich die Gabel entferne, dreht sich alles wieder zurück!

  4. Hallo Chris,
    dieser Vorgang erfordert sehr viel Geduld. Wenn es nach mehrfachen Versuchen einfach nicht mehr klappen will, ist die Feder sicherlich defekt. Wenn es sich um ein älteres Modell handelt, wird es voraussichtlich leider auch keinen Ersatz mehr für die Feder geben. Eine Alternative wäre dann nur noch ein neues Rollo. Du kannst mir gern ein Bild Deines Rollos bzw. der Feder zusenden, dann kann ich Dir schreiben, ob das Rollo reparabel ist. Bitte an: rieper@rollo-rieper.de. Danke Dir. LG Rouven Rieper RolloRieper.de

  5. Ich habe ein 25 Jahres altes Velux Dachfenster mit einem Springrollo. Wie bekomme ich es aus der Halterrung das rollo? Es ist ohne Seitenverkleidung.

  6. Hallo Elfie,
    zunächst kannst Du z.B. probieren, Dir mit einer Kuchengabel zu behelfen. Ich weiß, es hört sich ein wenig komisch an, aber zum Teil lassen sich damit die alten Velux-Rollos tatsächlich ganz gut aus den Trägern herausnehmen. In diesem Fall bitte einfach die Gabel auf der der linken Seite an dem Rollostift (über den das Rollo eingehangen ist) ansetzen und das Rollo daran “heraushebeln”. Wenn es nicht klappen sollte, kannst Du mir gerne ein Foto Deines Rollos zusenden. Ich werde dann schauen, was ich für Dich machen bzw. wie ich Dir evtl. anderweitig helfen kann: rieper@rollo-rieper.de. LG Rouven Rieper

  7. Hallo,

    Habe das gleiche Problem gehabt, dass sich die Feder nicht spannen liess.
    Habe daraufhin die Feder herausbekommen und gesehen dass diese aus einm Plastikteil bestehl, vo oben die Feder drehbar gelagert ist. Unten was ein Gewinde ??? Nach kurzem überlegen habe ich die Feder wieder auf das Gewinde gedreht, und siehe da, es funktioniert.
    Mit ein bisschen Feingefühl habe ich ie Feder auch gespannt bekommen und mein Velux Rollo ist wieder funktionsfähig.

  8. Hallo,

    schon einmal vielen Dank für die wirklich gut beschriebene Hilfe hier.

    Ich bin absoluter Dachfensterrollo-Neuling und habe ein defektes beim Einzug in die neue Wohnung gleich mit erhalten.

    Ich habe das Problem das sich das Rollo – wenn es installiert ist – zwar runterziehen lässt, jedoch bei dem Versuch das Rollo wieder hochzuschieben die Bremse sofort greift.

    So geht es immer weiter runter, aber nimmer hoch.

    Ist nun die Spannung zu hoch eingestellt oder immernoch zu wenig?

    Es ist ein Velux-Verdunklungsrollo DKL 38AT09X, mit seitlichen Führungsschienen.

    Viele Grüße, Heiko

  9. Hallo Heiko,

    unter Umständen ist der Federmechanismus (in der Regel auf der oberen rechten Seite hinter der Blende), der aus der Rollowelle herauskommt, falsch eingehängt. Versuchen Sie einfach mal den flachen Stift um 180° zu drehen und wieder einzuhängen.

    Bei weiteren Fragen können Sie gerne mit mir unter daasch@rollo-rieper.de Kontakt aufnehmen. Viele Grüße Reto Daasch

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>