Ob im Fernsehen, im Radio oder im Stadion – Rollo Rieper stellt neue Werbekampagnen vor

Werder Bremen´s Torschütze Di Santo wird bejubelt

„Über 80 Jahre und noch lange nicht weg vor´m Fenster“, ist ein Werbeslogan, der dem einen oder anderen Kunden vielleicht noch in Erinnerung ist. Oder wer vergisst schon das kindliche: „Lieber zu Rieper“, das bereits seit vielen Jahren im regionalen Radio in Bremen oder Berlin die Kunden zum Kauf animieren soll?

Aktuell hat Rollo Rieper im Bremer Weser Stadion Bandenwerbung platziert (im Bild beim letzten Heimspiel des SV Werder Bremen gegen Hertha BSC Berlin). Der Aufwärtstrend von Werder ist derzeit mit der Performance von Rollo Rieper zu vergleichen, das sich für die neue Sonnenschutz-Saison gut gerüstet fühlt.

So werden derzeit wieder zwei neue Radio-Spots auf Radio Bremen 1 und Radio Bremen 4 gesendet, in denen z.B. auf unterhaltsame Art und Weise zu klären ist, ob die Kunden „Anklicker“ oder „Anfasser“ sind. Bei Rollo Rieper ganz egal: ob im Internet angeklickt oder im Laden besucht und dort bestellt, Kunden erhalten immer die günstigen Direktpreise des Herstellers.

Aber auch im Fernsehen bleibt Rollo Rieper präsent. Im regionalen Programm von Radio Bremen präsentiert man den Sport Blitz, in dem werktäglich Berichte und Reportagen zum regionalen Sport ausgestrahlt werden. Selbstverständlich kommt auch Werder Bremen hier nicht zu kurz. Und so schließt sich der Kreis wieder mit der Bandenwerbung im Stadion, mit der Rieper auf die gemeinsame Wiedererkennung beim Kunden setzt.

 

Die Wiedererkennung spielt selbstverständlich auch bei der Suchmaschinenoptimierung und der Online-Werbung eine große Rolle. So gibt Rollo Rieper mittlerweile den überwiegenden Teil seines Budgets für Google-Adwords-Kampagnen aus, die so manch einen Mitbewerber schon zur Verzweiflung getrieben haben, weil die Kosten häufig nicht im vernünftigen Verhältnis zu den Erträgen stehen. Hier optimiert Rollo Rieper täglich, genauso wie auf dem Gebiet der sozialen Netzwerke wie Facebook und Co. Auch hier investiert das Unternehmen kräftig, weil es sicher ist, künftig im Markt für Sonnenschutz und Rollos damit noch besser aufgestellt zu sein und noch mehr Kunden ansprechen zu können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.