Currently set to Index
Currently set to Follow

Markisen als Sonnenschutz oder Regenschutz?

Wer kennt sie nicht? Markisen, egal ob als einfache Gelenkarmmarkise ohne Schutzdach oder als Vollkassettenmarkise, grundsätzlich bieten sie immer einen Sonnenschutz für die Terrasse oder den Balkon.

Um einen möglichst optimalen Sonnenschutz zu erhalten, müssen zunächst die Größe der Markise, also Breite und Ausfall, sowie der Neigungswinkel bestimmt werden. Wählen Sie Ihre Markise besser nicht zu klein, denn ein bereits maßangefertigtes Modell kann in der Regel nicht verlängert oder verbreitert werden. Der Aufwand würde in keinem vernünftigen wirtschaftlichen Verhältnis stehen.

Bedenken Sie bitte auch, dass eine zu kurze Markise im Ausfall nur unzureichend Sonnenschutz bieten könnte und bei einer Gartenparty evtl. nicht nur die ungeliebten Gäste in der Sonne bzw. im Regen sitzen müssten. Ferner muss der Ausfall immer etwas größer gewählt werden als die Terrasse oder der Balkon tief sind, denn je nach Montagehöhe der Markise spielt der Neigungswinkel ebenfalls eine Rolle. Denn in der Schule haben wir gelernt: eine schräge Seite ist immer länger als eine gerade Seite, d.h. eine gewisse Schräge muss eingestellt werden, um das Regenwasser ablaufen zu lassen.

Als Regenschutz eignen sich Markisen in der Regel eher weniger, da sie in der Regel aus einem Acrygewebe bestehen, das über Kurz oder Lang wasserdurchlässig werden dürfte. Bei Rollo Rieper erhalten Sie Markisen, die einen Allwetterschutz haben, d.h. sie sind zusätzlich imprägniert und noch fester gewebt, so dass sie erst nach sehr langen Regenperioden Wasser durchlassen können. Auf Anfrage erhalten Sie auch Markisen, die nicht aus Stoff bzw. Tuch bestehen, sondern aus planenähnlichem PVC.

Ein Nachteil ist nur, dass diese „Sun-Rain Markisen“ dem dekorativen Charakter einer über Markisenstoff gespannten Markise nicht entsprechen. Die Allwettermarkise ist daher die beste Alternative.

Rouven Rieper

Rouven Rieper

Inhaber der Firma Rollo Rieper. Diplom-Oekonom, Sachverständiger für Sonnenschutz sowie Bausachverständiger.

25 Kommentar zu “Markisen als Sonnenschutz oder Regenschutz?

  1. Das ist genau das, was ich zu zum Thema Rollläden gesucht habe. Ich werde es mit meinem Bruder besprechen, der auch viel über dieses Thema weiß. Mal sehen, ob er mir noch mehr Tipps geben kann! Er benutzt sie zur Beschattung seines Hauses.

  2. Ich bin auf der Suche nach einem Sonnenschutz für mein neues Haus. Seit einiger Zeit überlege mir eine Markise und denken, dass sie die optimale Alternative ist. Wie du schreibst aber, mache ich mir Sorgen um den Regenschutz. Ein Allwettermaterial kann die Lösung sein. Danke für den Beitrag!

  3. Mein Nachbar möchte eine Markise kaufen, aber er ist nicht sicher, wie er eine wählen soll. Das ist ein guter Tipp, die Markise nicht zu kurz zu bestellen, sodass niemand im Sonne sitzen muss. Ich werde ihm diesen Tipps weiterleiten, sodass er eine gute Markise wählen kann.

  4. Vielen Dank für den Beitrag zum Thema Markisen als Sonnen- oder Regenschutz. Meine Schwester möchte eine Markise für die Terrasse kaufen, da sie im Sommer sonst nicht im Garten sitzen kann. Gut zu wissen, dass es Allwettermarkisen gibt, die gegen jedes Wetter gewappnet sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zurück nach oben