Currently set to Index
Currently set to Follow

Markisen im Winter: Wie mache ich meine Markise winterfest?

Außenjalousien, Rollläden und Markisen im Winter

Spätestens im Herbst muss die Frage erlaubt sein, wie die sommerlichen Schattenspender auf die kalte Jahreszeit vorbereitet werden können. Rollläden, Markisen, Außenjalousien und andere Schattenspender gilt es in der kalten Jahreszeit nicht nur vor ungünstigen Wetterbedingungen zu schützen, sondern vor allen Dingen vor Nässe und Kälte. Denn nicht alle Markisen im Winter sind dafür geeignet, die Wintermonate ohne entsprechenden Schutz im Außenbereich zu überstehen.

Regelmäßige Pflege ist unverzichtbar!

Rollläden, Außenjalousien und andere Sonnenschutzprodukte sollen möglichst über viele Jahre funktionstüchtig und optisch hochwertig sein. Dafür ist es wichtig, dass diese Produkte auch gepflegt werden. Und zwar nicht nur in der Winterzeit, sondern regelmäßig. 

Für Markisen im Winter gibt es beispielsweise wetterfeste Schutzhüllen, die in den Wintermonaten vor den Umwelteinflüssen schützen und dafür sorgen, dass auch in der neuen Saison weder der Stoff noch die Technik nach einer umfassenden Reparatur verlangen. Denn werden eine regelmäßige Pflege und ein Schutz für den Winter zur Anwendung gebracht, halten die hochwertigen Produkte von Rollo Rieper auch über viele Jahre. Und das nicht nur bezüglich ihrer Funktionalität, sondern auch bezüglich des Aussehens. Stoffe verblassen nicht so schnell, als wenn auf diese Pflege und den Schutz verzichtet wird. Die Gelenke und kleine technische Einzelteile verschleißen nicht so schnell, wenn sie regelmäßig gewartet und gepflegt werden. Wir von Rollo Rieper beraten Sie dazu gerne umfassend und erläutern Ihnen unser passendes Zubehör.

Markisen im Winter: Auch die Beschattung über einer Terrassenüberdachung muss winterfest gemacht werden
Will man ganzjährig Freude an einer Markise haben, müssen einige Punkte beachtet werden.

Zum Schutz gehört auch eine grundlegende Reinigung, die vor zu grober Verschmutzung schützt. Ohne Reinigung kann die Qualität der Produkte nicht über einen langen Zeitraum garantiert werden.

Wie kann ich Markisen auf den Winter vorbereiten? 

Sobald sich die kalte Jahreszeit ankündigt, gilt es, den Außenbereich winterfest zu machen. Dies kann nach und nach geschehen, da beispielsweise Rollläden oder auch Außenjalousien nicht nur in den Sommermonaten zum Einsatz kommen, sondern auch im Frühjahr und im Herbst. Zudem ist es möglich, Rollläden auch im Winter zu nutzen. Es muss daher geschaut werden, auf welche Produkte in der kalten Jahreszeit wirklich verzichtet werden kann und welche Produkte für die kalte Jahreszeit vorbereitet werden. 

Die wichtigste Vorbereitung ist immer die Reinigung. Egal ob die Jalousien oder anderen Sonnenschutzprodukte für den Winter verstaut werden oder nicht. Eine gründliche Reinigung ist wichtig. 

Vor dem Einwintern müssen die Stoffbahnen und auch die mechanischen oder elektrischen Teile gründlich gereinigt werden. Loser Schmutz kann einfach mit einem trockenen Tuch weggewischt oder auch mit dem Besen weggefegt werden. Stärkere Schmutzpartikel können mit klaren und reinem Wasser gelöst und im Anschluss abgespült werden. Weder bei den Stoffbahnen noch beim technischen Unterbau sollte bei der Reinigung zu harten Schwämmen oder Bürsten gegriffen werden. Solche Hilfsmittel können den Stoff wie auch die Gelenke angreifen und dafür sorgen, dass ein schnellerer Verschleiß stattfindet. 

Wie kann ich Flecken auf der Markise beseitigen?

Müssen intensivere Flecken wie beispielsweise Vogelkot oder Insektenrückstände bekämpft werden, dann können diese mit einem Mikrofasertuch und mit warmem Wasser hervorragend entfernt werden. Wenn dazu noch ein Feinwaschmittel genutzt wird, dann dürfte es keine Probleme geben, auch die groben Verschmutzungen ganz oder zumindest teilweise zu beseitigen. 

Ist das geschehen, ist es sehr wichtig, die gereinigten Stellen im Anschluss gründlich mit Wasser abzuspülen. Es dürfen keine Waschmittelreste zurückbleiben, damit sich einerseits kein Schimmel über die Wintermonate bildet und auf der anderen Seite die chemischen Substanzen im Reinigungsmittel weder den Stoff noch die Unterkonstruktion angreifen. 

Außenjalousien im Winter: Tipps zur Pflege und Reinigung für die Wintermonate
Eine Außenjalousie muss ebenfalls gepflegt, gereinigt und gewartet werden. Sprechen Sie uns gerne an!

Generell dürfen ein Markisentuch oder ein Außenrollo aus Stoff erst dann wieder aufgewickelt werden, wenn es vollständig getrocknet ist. Werden die Markisen im Winter  vorher eingefahren und vielleicht sogar für den Winter eingelagert, bildet sich eine Staunässe, die zur Schimmelbildung führt. Die Überraschung im Frühjahr ist dann meist recht groß. Und zwar negativer Hinsicht, wenn die Stoffbahn unschöne Schimmelflecken offenbart. Daher immer daran denken, dass zuerst alles ordnungsgemäß getrocknet sein muss, bevor die Markisen oder Außenrollos eingefahren und für den Winter vorbereitet werden. 

Wie kann ich die Mechanik richtig pflegen? 

Bei der Winterpflege geht es nicht nur darum, Stoffbahnen zu pflegen. Auch die Mechanik muss für den Winter vorbereitet werden. Dazu gehört, dass die Gelenke beispielsweise mit etwas Öl oder Silikon-Gleitspray eingesprüht werden. Nicht zu viel, damit von dem Öl oder dem Silikon-Gleitspray nichts auf die Stoffbahnen gelangt. Beide Pflegeprodukte sorgen aber dafür, dass die Gelenke beweglich bleiben und auch nach einer längeren Pause noch gut funktionieren. 

Ob die Markisen im Winter oder die Außenrollos im Anschluss in eine separate Hülle gepackt werden müssen, muss individuell entschieden werden. Hier gilt es zu beachten, wo die Lagerung stattfindet und ob dieser Schutz eine zusätzliche Wirkung erzielt. Es ist durchaus auch möglich, eine Markise einfach nur aufzurollen und sie so ausreichend auf den Winter vorzubereiten. 

Reinigung von Rollläden und Außenjalousien nicht vergessen!

Auch wenn Jalousien und Rollläden ganzjährig zum Einsatz kommen, weil sie fest mit den Fenstern und Türen verbunden sind, empfiehlt es sich, regelmäßig eine Reinigung durchzuführen. Auch hier bilden das Mikrofasertuch, warmes Wasser und etwas Spülmittel die ideale Grundlage für das Reinigen. Durch die Reinigung wird eine reibungslose Funktion der entsprechenden Produkte begünstigt. Die Lamellen bleiben länger schön und bereiten auch in vielen Jahren noch Freude. 

Sollten Schäden vorhanden sein, können diese frühzeitig erkannt und behoben werden. Hier bieten wir Ihnen unseren Service an, der Sie nicht nur ausführlich über unsere Produkte informiert, sondern gleichzeitig auch Ersatzteile zur Verfügung stellt und auf Wunsch auch einen Kundenservice für die Reparatur bietet. 

Rouven Rieper

Rouven Rieper

Inhaber der Firma Rollo Rieper. Diplom-Oekonom, Sachverständiger für Sonnenschutz sowie Bausachverständiger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zurück nach oben