Currently set to Index
Currently set to Follow
Rollo Rieper Blog

Neues und Interessantes rund ums Thema Sonnenschutz

Aufsatz- oder Vorbaurollladen? Wo liegen die Unterschiede?

Fit für den Winter: Aufsatz- oder Vorbaurollläden?  

Der Winter schlägt wieder einmal eisig zu. Die Temperaturen befinden sich unter dem Nullpunkt, der Wind peitscht uns um die Ohren und die weißen Schneeflocken verwandeln unsere Straßen in ein Winterwunderland. Auf den ersten Blick mag diese Vorstellung für viele Winter-Gegner ein absoluter Horror sein. Doch die kalte Jahreszeit kann auch ihre Vorteile haben. Stellen Sie sich einen gemütlichen Abend in Ihrer Wohnung vor. Ganz entspannt mit der Familie auf der Couch sitzen, während draußen der Schnee an den Fenstern vorbeirieselt. Doch das geht natürlich nur dann, wenn es in den eigenen vier Wänden wohlig warm und gemütlich ist. Und genau für dieses wohlige Ambiente können Rollläden sorgen.

Rollläden im Winter
So fühlen Sie sich wohl! Mit Rollläden von Rollo Rieper

Nach einem langen Tag in der kalten, tristen Winterumgebung möchte schließlich keiner in eine heruntergekühlte Wohnung kommen, der alle wärmende Energie entzogen wurde. Doch genau hiermit haben eine Menge Menschen Probleme. Dabei ist die Lösung ganz einfach, denn Rollläden schaffen effizient und effektiv Abhilfe. Tatsächlich sind Rollläden deutlich vielseitiger, als viele denken. Sie können nicht nur als Sicht- und Sonnenschutz verwendet werden, sondern auch als nützlicher Wärmeschutz funktionieren. Ideal hierfür eignen sich besonders Aufsatz- und Vorbaurollläden. Doch wie genau verhindern sie den Wärmeentzug, was macht sie aus und wie unterscheiden sie sich?

Aufsatzrollläden – im Einklang mit dem Fenster

Auch wenn viele Menschen einen Rollladen haben und diesen niemals missen möchten, kennen nur die wenigsten die Unterschiede zwischen verschiedenen Rollladen-Arten. Dabei eignet es sich besonders bei der Anschaffung von neuen Rollläden enorm, sich mit den individuellen Vor- und Nachteilen auseinanderzusetzen. 

Eines der beliebtesten Modelle sind die Aufsatzrollläden am Fenster. Die Aufsatzrollläden befinden sich direkt auf dem Fenster und werden innerhalb der Fensteröffnung montiert. Mittlerweile sind die Rollläden nicht nur separat zu den Fenstern erhältlich, sondern werden immer öfter auch als Einheit mit dem Fenster angeboten. Das hat mehrere Vorteile, wie z.B. die vereinfachte Montage und die Ersparnis von Zeit und Geld. Primär eignen sie sich deshalb bei Sanierungen, Renovierungen und Neubauten. Die Aufsatzrollläden sind vor allem für die Menschen praktisch, die ein dezentes optisches Erscheinungsbild bevorzugen.

Aufsatzrollläden
Aufsatzrollläden ermöglichen es, den Rollladenkasten im Sturz optisch verschwinden zu lassen.

Der Kasten, in dem sich der Rollladenpanzer (Rollladenbehang) befindet, ist am Ende der Montage nicht mehr zu sehen, sofern das der Wille des Bewohners oder Hausherren ist. Der Rollladenkasten kann sowohl von innen als auch von außen verkleidet werden. Bei Bedarf kann der Rollladenkasten auch in der Fassadengestaltung angebracht werden und sichtbar sein. Seine Effektivität und Simplizität beweist der Aufsatzrollladen auch bei Defekten. Zur Behebung des Problems muss hierfür lediglich der innere Deckel entfernt werden. Wie die meisten anderen Rollladenarten sind auch Aufsatzrollläden in Band-, Motoren- und Kurbelantrieb und anderen Rollladensystemen erhältlich. 

Vorbaurollläden – optische Besonderheit gepaart mit Effektivität

Neben den Aufsatzrollläden werden von vielen Menschen vor allem Vorbaurollläden favorisiert. Diese unterscheiden sich von den Aufsatzrollläden besonders in zwei Tatsachen. Im Gegensatz zu ersteren ist der Rollladenkasten bei den Vorbaurollläden sichtbar. Dieser kann in zahlreichen unterschiedlichen Formen, Farben und Arten ausgewählt werden, sodass für jeden etwas dabei ist. Für Menschen, die ihrem Haus den perfekten letzten Schliff geben möchten, können sie also ideal sein.

Vorbaurollläden mit Rundkästen
Als Kombination sind auch große Fensterflächen elegant abzudecken und getrennt voneinander bedienbar.

Doch Vorbaurollläden überzeugen nicht nur durch ihre gestalterischen Vorteile. Anstatt wie Aufsatzrollläden primär bei Neubauten und Sanierungen zum Einsatz zu kommen, können Vorbaurollläden tatsächlich jederzeit nachträglich eingebaut werden. Dabei kommt es zu keinen großen Mühen, da die Rollläden nicht als Einheit mit dem Fenster montiert werden, sondern am Gebäude über dem Fenster. Der Einbau beeinträchtigt das Fenster also nicht und die Fassade muss nicht geöffnet bzw. beschädigt werden.

Auch diese Rollladenart ist in zahlreichen unterschiedlichen Bedienmöglichkeiten verfügbar. Mit am häufigsten werden mittlerweile SmartHome Lösungen von Somfy eingesetzt.

Wie helfen Aufsatz- und Vorbaurollläden im Winter?

Auch wenn Rollläden von den meisten Menschen in primärer Weise als Sonnen- und Sichtschutz gesehen und genutzt werden, können sie besonders im Winter eine wichtige Rolle spielen. Ohne sie kann es schwer sein, eine gemütliche Wärme im Zimmer zu halten. Das sorgt sowohl für Unwohlsein durch die Kälte als auch zu erhöhten Heizkosten. Um die Heizung also nicht ständig auf der höchsten Stufe durchlaufen zu lassen, genügt es meist einfach die Rollläden unten zu lassen. Das macht man bestenfalls direkt wenn es dunkel wird, da durch die Fenster eine riesige Menge der Wärmeenergie freigesetzt wird. Das System hinter den Rollläden als zusätzlichem Heizschutz ist genauso simpel wie effizient. Wenn sie heruntergelassen sind, entsteht zwischen dem Rollladen und dem Fenster eine Luftschicht, welche isolierend und dämmend wirkt. Auf diese Weise wird die kalte äußere Luft von der warmen Luft in der Wohnung getrennt. Die warme Energie verschwindet somit nicht aus der wohligen, angenehmen Wohnung und die frostige Käte kehrt nicht ein. Dieses System funktioniert sowohl bei Aufsatz- als auch Vorbaurollläden. 

Fazit: Welche Rollläden sind besser?

Nun stellt sich natürlich die Frage, welche Rollläden es letztendlich werden sollen. Es lässt sich pauschal nicht sagen, welche Rollläden im Durchschnitt besser sind. Im Endeffekt haben sowohl Aufsatzrollläden als auch Vorbaurollläden dieselben Vorzüge. Beide bieten im Sommer einen idealen Sonnen- und Lichtschutz und halten die immense Hitze aus der Wohnung fern. Umgekehrt bieten beide Rollläden im Winter einen umfassenden Wärmeschutz, mit der auch die Heizkosten drastisch reduziert werden können. Bezüglich der positiven Eigenschaften steht also weder der Aufsatz- noch der Vorbaurollladen besser da. Welche Rollläden es letztendlich werden, hängt insbesondere von der persönlichen Vorliebe und der individuellen baulichen Situation ab. 

Wenn Sie Fragen zum Thema Aufsatzrollläden oder Vorbaurollläden haben, rufen Sie uns gerne an: 0421790200 oder schreiben Sie uns eine Mail über das Kontaktformular. Das Team von Rollo Rieper freut sich auf Ihre Anfragen.

Rouven Rieper

Rouven Rieper

Inhaber der Firma Rollo Rieper. Diplom-Oekonom, Sachverständiger für Sonnenschutz sowie Bausachverständiger.

2 Kommentar zu “Aufsatz- oder Vorbaurollladen? Wo liegen die Unterschiede?

  1. Ich tendiere zu Vorbaurollläden. Warum? – blieben als nach 41-jähriger berufsähnlicher Arbeit in Selbstverantwortung unzählige Anhaltspunkt; evtl. mal persönlich mehr.
    Mich interessieren Alulamellenvorhänge in – geringfügig –
    (riefe an 0421/7901200)

  2. Guten Tag Herr Madelmeyer,

    in der Tat sind Vorbaurollläden eine effektive Möglichkeit, um nachträglich für Sonnenschutz und Abdunkelung zu sorgen. Außerdem dienen Sie auch der Sicherheit.

    Innenliegende Lamellenvorhänge mit Aluminiumlamellen finden Sie darüberhinaus unter: https://www.rollorieper.de/lamellenvorhang/one_line.html

    Mit freundlichen Grüßen

    Reto Daasch
    rollorieper.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zurück nach oben